PRODUKTKATEGORIEN
ARCHIV
PRESSEKONTAKTE
Deutschland
Kerstin Triebener
Produkt-PR Deutschland
Kerstin Triebener
kerstin_triebener@
whirlpool.com

Agenturkontakt
Maria Sophia Bach
WPP
Telefon +49 162 28 67 749
bauknecht@wpp.com
Bauknecht Pressecenter
SONSTIGES
Sonstiges

Newsletter FREI.RAUM by Bauknecht #5

März 2024


Newsletter sollen informieren und auch unterhalten. Dieser Newsletter möchte dabei helfen, im Alltag regelmäßig Auszeiten zu finden oder diese bewusst zu schaffen. Denn Freiräume bieten uns Zeit zum Durchatmen, zur Inspiration und um Kraft zu sammeln – kurzum: Sie sind ein entscheidender Faktor für unsere mentale Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden! frei.raum by Bauknecht zeigt Wege und Möglichkeiten, wie diese Räume geschaffen werden können.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Umdenken hat längst stattgefunden. Erst vor wenigen Tagen kam die gute Nachricht über die Newsticker in Ihren Redaktionen an: Laut einem Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums befindet sich Deutschland „erstmals auf Kurs“, um die für 2030 gesetzten nationalen Klimaschutzziele zu erreichen. Energiesparen und Klimaschutz: Wir alle sind gefordert, Ressourcen zu schonen. Mit welchen Maßnahmen uns das in Haushalt und Homeoffice gelingt und wie innovative Technologien dabei helfen: frei.raum by Bauknecht liefert die Antworten.

Viel Freude mit der Lektüre wünscht
frei.raum by Bauknecht

Nachhaltig leben als Mindset

Wie steht es nun um das Bewusstsein in den eigenen vier Wänden, nachhaltig Energie zu sparen? Vor allem nach der Pandemie und dem aktuell weltpolitischen Geschehen? Fakt ist, und das ist positiv zu werten: Der Daumen zeigt hierzulande bei vielen deutlich nach oben! Während im Jahr 2019 „nur“ 25,31 Millionen Bürgerinnen und Bürger angaben, dass es für sie wichtig sei, den Verbrauch von Strom und Gas zu reduzieren, waren es im vergangenen Jahr schon 28,97 Millionen Menschen. Eine Steigerung von fast 15 Prozent.* Wie wir alle gemeinsam, egal wo auf diesem Planeten, ein Zeichen setzen können, zeigt diese besondere Initiative:

60 Minuten fürs Klima mit der Earth Hour

© Foto von Pixabay


D
er 31. März 2007 markiert einen Meilenstein in Sachen Klima- und Umweltschutz, denn Sydney schaltete ganze 60 Minuten lang die Lichter aus. Somit lag die australische Metropole eine Stunde im Dunkeln, allen voran prominente Wahrzeichen der Millionenstadt wie das Opera House und die Harbour Bridge, die ihre Beleuchtung ausgeschaltet hatten. Dieser Tag ist die Geburtsstunde der Earth Hour, initiiert durch den WWF. Heute ist die Earth Hour, und das Jahr für Jahr, längst ein globales Ereignis. Menschen rund um den Globus machen am gleichen Tag – in diesem Jahr ist es der 23. März – um 20.30 Uhr Ortszeit das Licht aus, und zeigen damit: Klimaschutz geht uns alle etwas an, Klimaschutz ist ein gemeinschaftliches Engagement, an dem jeder mitwirken kann. Das treffende Motto: „Deine Stunde für die Erde!“

Freiräume gewinnen dank smarter Technologie

Das Licht für eine Stunde auszuschalten, aber auch den Computer, den Fernseher und die Musik, all dies ist für jeden von uns machbar und sinnvoll. Anders ist das bei einigen Hausgeräten, die vom Strom abhängig sind, wie beispielsweise Kühlschränke und Kühl-/Gefrierkombinationen. Sie bleiben „on“. Umso wichtiger, beim Kauf von Hausgeräten auf energieeffiziente Technologien zu achten. So bietet z.B. die neue 70 cm breite Einbau-Kühl-/Gefrierkombination mit Total NoFrost von Bauknecht nicht nur deutlich mehr Platz für Großeinkäufe, sondern gewährleistet auch dank der intuitiven Dynamic Intelligence-Technologie eine optimale Lebensmittelerhaltung und eine hohe Energieeinsparung. Denn die intelligente Technologie überwacht kontinuierlich das Temperatur-Niveau im Innenraum und stellt bei Temperaturschwankungen – die durch das Öffnen der Tür oder bei der Lagerung von großen Mengen an Lebensmittel entstehen – das optimale Niveau wieder her.

Extrem sparsam sind auch die neuen MaxiSpace-Geschirrspüler von Bauknecht, die schon ab der Energieffizienzklasse A erhältlich sind. Sie ersetzen dank smarter Technologien nicht nur das zeit- und arbeitsaufwendige Vor- und Nachspülen von zum Beispiel großen Töpfen und Auflaufformen per Hand, sondern punkten auch durch geringen Wasser- und Stromverbrauch. Außerdem bieten die Geschirrspüler dank dem neuen und flexibleren MaxiSpace-Innenraum deutlich mehr Platz für das tägliche Geschirr und dadurch mehr Freiraum für die schönen Dinge des Lebens. Während Geschirrspüler & Co wie von Zauberhand laufen, lässt sich die gewonnene Zeit wunderbar nutzen …

… für sieben unterhaltsame wie informative Challenges für Jung und Alt mit WWF Junior: Energiesparen ist Familiensache

… für Tricks und Tipps vom „Energiesparkommissar“ Carsten Herbert und dem erfolgreichen Ratgeberbuch Alles, was Sie über Energiesparen wissen müssen

… oder um Marie von Radio Energy zu lauschen – ein Podcast mit kleinen Remindern, die zeigen, wie man seinen Alltag nachhaltiger und umweltbewusster gestaltet: Green Up Your Life.

 

Ihre Ansprechpartner:

Kerstin Triebener 
Bauknecht Hausgeräte GmbH 
kerstin_triebener@whirlpool.com
www.bauknecht.de

Maria-Sophia Bach
WPP
+49 162 2867749
bauknecht@wpp.com

* Umfrage in Deutschland zur Bedeutung des Energiesparens; IfD Allensbach Juni 2023