PRODUKTKATEGORIEN
ARCHIV
PRESSEKONTAKTE
Deutschland
Kerstin Triebener
Produkt-PR Deutschland
Kerstin Triebener
Telefon +49 711 81071 - 1271
kerstin_triebener@whirlpool.com

Agenturkontakt
Karolin Rau
Telefon +49 89 710 4078 453
bauknecht@wpp.com
Österreich
Michael Schuster
Produkt-PR Österreich
Michael Schuster
Tel.: +43 (0) 50 6700-2213
michael_schuster@
whirlpool.com
Bauknecht Pressecenter
PRESSEMITTEILUNGEN
Pressemitteilungen
VORHERIGE MELDUNGEN - WEITERE MELDUNGEN

Bauknecht mit begehrtem Design Award ausgezeichnet

Mai 2021

Bauknecht Einbau-Geschirrspüler ActiveDry gewinnt iF Design Award 2021

Eine Küche ist mehr als nur Schränke und Geräte – sie ist der Ort, an dem alles zusammenkommt, was ein Haus zu einem Zuhause macht. Ein Ort zum Wohlfühlen und für die wesentlichen Dinge im Leben. Um dafür mehr Zeit zu haben, hat Bauknecht Geschirrspüler mit ActiveDry-Technologie entwickelt. ActiveDry erhöht die Trocknungsleistung um bis zu 70 Prozent1 – mühsames und zeitaufwändiges Abtrocknen entfällt damit. Und dank der PowerClean Hochdruckdüsen spart man sich auch das lästige Vorspülen von stark verschmutztem Geschirr. Zusätzlich überzeugen der minimale Energieverbrauch und der flüsterleise Betrieb die Verbraucher:innen. Dies wurde auch von der Jury des iF Design Awards mit der begehrten Auszeichnung honoriert.2

Mehr Informationen


Die Whirlpool Corporation verpflichtet sich zu emissionsfreien Werken und Betrieben bis 2030

Mai 2021
Marc Bitzer,
Vorsitzender und CEO der Whirlpool Corporate

Die Whirlpool Corporation, Mutterkonzern der Bauknecht Hausgeräte GmbH, verpflichtet sich, bis 2030 Netto-Null-Emissionen für ihre Werke und Betriebe zu erreichen. Die Verpflichtung betrifft weltweit 35 Produktionsstätten sowie die großen Distributionszentren und umfasst alle direkten (Scope 1) und energiebedingten (Scope 2) Emissionen.

Die Whirlpool Corporation hat sich außerdem verpflichtet, die bei derVerwendung ihrer Produkte entstehenden Emissionen (Scope 3) bis 2030 weltweit um 20 Prozent gegenüber 2016 zu reduzieren. Dieses Ziel wurde von der Initiative „Science Based Targets“ bestätigt und baut auf der 60-prozentigen Reduzierung in allen Emissionskategorien des Unternehmens seit 2005 auf.

Mehr Informationen