Bauknecht - Heute leben.

Intuition trifft Induktion – Die FlexiCook Kochfelder von Bauknecht

Januar 2013
Bauknecht stellt auf der LivingKitchen 2013 im Rahmen der IMM erstmals ein Induktionskochfeld vor, das die Größe, Anzahl und Position der benutzten Töpfe automatisch erkennt und sich entsprechend anpasst. Dank der neuartigen FlexiCook Technologie entfällt in Zukunft die Steuerung mehrerer Kochfelder, etwa bei der Verwendung großer Pfannen und Bräter – über die FlexiCook Funktion können zwei Induktionsfelder zu einer FlexiCook Zone zusammengeschaltet werden.
Maximale Flexibiltät und maximaler Komfort
Die neue Technologie ermöglicht es, dass die FlexiCook Zone einen Topf nicht nur erkennt, sondern diesen auch samt der gewünschten Einstellung speichert. So kann der Benutzer beispielsweise eine Sauce zuerst im vorderen Bereich des Kochfeldes zubereiten und dann den Topf einfach nach hinten verschieben wo er bei gleicher Temperatur weiter köchelt. Damit ist der vordere Teil des Kochfeldes wieder frei und kann bequem für das nächste Gericht genutzt werden. Auch große Bräter oder Fischtöpfe erfordern kein umständliches Programmieren mehr: Dank der Größenerkennung schaltet das Kochfeld beide Felder der FlexiCook Zone zusammen, sodass sie mit nur einem kurzen Fingergleiten über das Slider Touchdisplay bedient werden können. Wird der Bräter durch einen einzelnen Topf ersetzt, so erkennt das Kochfeld dies ebenfalls und schaltet die nicht genutzte Zone nach kurzer Zeit automatisch ab.

Bauknecht_FlexiCook_2_300 dpi_klein

Kleine Extras für großen Komfort
Gesteuert wird die FlexiCook Zone über eine Premium Slider Funktion, die die Leistung stufenlos mit nur einer Bewegung einstellt. Weitere Spezialfunktionen des Kochfeldes umfassen die Schmelzen-Funktion, mit der Schokolade und Kouvertüre ohne Wasserbad geschmolzen werden können, ohne dabei anzubrennen. Außerdem verfügt sie über eine Pausefunktion, die mit einem Knopfdruck alle Platten in den Warmhaltemodus versetzt und bei erneutem
Betätigen wieder auf der zuvor gewählten Stufe weiterkocht. Selbstverständlich sind die gewohnten Funktionen, wie der Booster zum schnellen Aufkochen auch Teil der Ausstattung der neuen Induktionskochfelder.
Verbesserte Topferkennung dank neuer Technologie
Beim Design der neuen Induktionskochfelder mit FlexiCook Zone stand die intuitive Bedienbarkeit im Fokus der Entwickler. Die FlexiCook Zone ist auch bei ausgeschaltetem Kochfeld direkt sichtbar und dank der neuen Technologie erkennt die Platte Größe und Position des platzierten Kochgeschirrs automatisch und aktiviert dann nach Bedarf eine oder zwei Heizspulen. Durch den Wechsel von runden Induktionsspulen zu einer ovalen Form erreicht Bauknecht eine Verbesserung der Topferkennung sowie in der FlexiCook Zone eine maximale Abdeckung der Heizzone bei der Verwendung großer Pfannen oder Bräter.
Die neuen FlexiCook Kochfelder von Bauknecht sind ab Januar 2013 in den Größe 60 cm und 77 cm mit jeweils einer FlexiCook Zone, sowie in 90 cm mit zwei FlexiCook Zonen erhältlich.

Download Pressematerialien:

Pressepaket FlexiCook


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Deutschland, Kochen, Pressemitteilungen von Bauknecht. Permanenter Link des Eintrags.

Impressum Datenschutz AGB


© Copright 2011 Bauknecht Hausgeräte GmbH
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung/Veröffentlichung von Texten/Bildern, ganz oder auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers.